Direkt zur Hauptnavigation dem Inhalt oder zum Seitenfuß.

Bekanntmachung (VOB)

Bekanntmachung Öffentliche Ausschreibung - Auftragsnummer: 258529

download "Aktuelle Bekanntmachung" zur Auftragsnummer: 258529

SDV Vergabe hat folgende Bekanntmachung veröffentlicht:

Vergabenummer: 
Auftragsnummer: 258529
Upload-Nummer: 
eVergabe.de-ID: 1952670
Kennzeichen: 04
Vergabeplattform: eVergabe.de
Veröffentlichung von: 30.04.2018
Veröffentlichung bis: 07.06.2018
Vergabeplattform: Vergabe24.de
Veröffentlichung von: 02.05.2018
Veröffentlichung bis: 07.06.2018
Ausschreibungsblatt: Ausgabe 18/2018 vom 04.05.2018
Öffentliche Ausschreibung nach VOB/A

 a) Öffentlicher Auftraggeber (Vergabestelle):

REGIOBUS Mittelsachsen GmbH,
Altenburger Str. 52,
09648 Mittweida,
Telefon: 0 37 27/9 68-20,
Fax: 0 37 27/9 68-38,
E-Mail: ulrich.reichel@regiobus.com,
Internet www.regiobus.com

b) Vergabeverfahren: Öffentliche Ausschreibung, VOB/A

 

c) Angaben zum elektronischen Vergabeverfahren und zur Ver- und Entschlüsselung der Unterlagen: kein elektronisches Vergabeverfahren

d) Art des Auftrags: Ausführung von Bauleistungen

e) Ort der Ausführung: Altenburger Straße 52, 09648 Mittweida

f) Art und Umfang der Leistung, ggf. aufgeteilt in Lose: Neubau Abstellflächenüberdachung für 14 Linienbusse; LV 01:Tiefbau- und Verkehrswegebauarbeiten; LV 02: Stahlbauarbeiten; Leistungsverzeichnis: 01 „Tiefbau- und Verkehrswegebauarbeiten“: LV-Kurztext: 250 m³ Abbruch/Entsorgung Bitumenbelag; 650 m² Abbruch/Entsorgung Betonpflaster; 2.800 m³ Aushub/Entsorgung Boden/Tragschicht/Auffüllung; 400 m³ Aushub/Verfüllung Graben; 170 m PVC-Kanalrohr DN 150-300; 4 Stk. Kontrollschacht; 6 Stk. Straßenablauf; 360 m² Schalung; 90 m³ Fundament C25/30; 6.500 kg Betonstahl; 300 m Betonbord HB 15/30; 1.300 m³ FSS 0/45; 2.800 m² STS 0/32; 2.800 m² Tragschicht AC 32 TS D 10 cm; 2.800 m² Binderschicht AC 16 BS D 6,5 cm; 2.800 m² Deckschicht SMA 8S D 3,5 cm; 60 m Pflasterstreifen B 30 cm; Leistungsverzeichnis: 02 „Stahlbauarbeiten“; LV-Kurztext: 16 t Dachträger HE-A 400/200 L 17 m; 7 t Dachträger HE-A 160 L 8 m; 7 t Stütze HE-A 320/300 L 6 m; 14 Stk. Rammschutzpoller; 525 m C-Profil Wand 300-40/160/-40/120-30; 380 m² Sandwichelement Stahl-PUR D 60 mm; 700 m Z-Profil Dach 280-40/280-35; 1.000 m² Trapezblech T50/250; 60 m Kastenrinne NG 500; 25 m Regenfallrohr NG 150

g) Angaben über den Zweck der baulichen Anlage oder des Auftrags, wenn auch Planungsleistungen gefordert werden

h) Aufteilung in Lose: ja, Angebote sind möglich für ein oder mehrere Lose (Art und Umfang der Lose siehe Buchstabe f)

i) Ausführungsfristen: Beginn der Ausführung: LV 01: 01.08.2018 / LV 02: 01.11.2018; Fertigstellung oder Dauer der Leistungen: LV 01: 31.08.2019 / LV 02: 31.08.2019

j) Nebenangebote: nur in Verbindung mit einem Hauptangebot zugelassen

k) Bereitstellung/Anforderung der Vergabeunterlagen: Vergabeunterlagen werden nur elektronisch zur Verfügung gestellt unter: https://www.subreport.de/E62669677

n) Ablauf der Angebotsfrist: am 07.06.2018, um 10:00 Uhr

o) Anschrift, an die die Angebote zu richten sind: Vergabestelle, siehe oben

p) Sprache, in der die Angebote abgefasst sein müssen: Deutsch

q) Eröffnungstermin: am 07.06.2018, um 10:00 Uhr; Ort: REGIOBUS Mittelsachsen GmbH, Altenburger Straße 52, 09648 Mittweida, Besprechungsraum Verwaltungsgebäude 2. OG; Öffnungstermine: LV 01: 07.06.2018, 10:00 Uhr; LV 02: 07.06.2018, 10:30 Uhr; Personen, die bei der Eröffnung anwesend sein dürfen: Bieter oder ihre Bevollmächtigten

r) geforderte Sicherheiten: siehe Vergabeunterlagen

s) Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen und/oder Hinweise auf die maßgeblichen Vorschriften, in denen sie enthalten sind: siehe Vergabeunterlagen

t) Rechtsform der/Anforderung an Bietergemeinschaften: gesamtschuldnerisch haftend mit bevollmächtigtem Vertreter

u) Nachweise zur Eignung: Präqualifizierte Unternehmen führen den Nachweis der Eignung durch den Eintrag in die Liste des Vereins für die Präqualifikation von Bauunternehmen e.V. (Präqualifikationsverzeichnis). Bei Einsatz von Nachunternehmen ist auf gesondertes Verlangen nachzuweisen, dass diese präqualifiziert sind oder die Voraussetzung für die Präqualifikation erfüllen. Nicht präqualifizierte Unternehmen haben als vorläufigen Nachweis der Eignung mit dem Angebot das ausgefüllte Formblatt "Eigenerklärung zur Eignung" vorzulegen. Bei Einsatz von Nachunternehmen sind auf gesondertes Verlangen die Eigenerklärungen auch für diese abzugeben. Sind die Nachunternehmen präqualifiziert, reicht die Angabe der Nummer, unter der diese in der Liste des Vereins für die Präqualifikation von Bauunternehmen e.V. (Präqualifikationsverzeichnis) geführt werden. Gelangt das Angebot in die engere Wahl, sind die Eigenerklärungen (auch die der Nachunternehmen) auf gesondertes Verlangen durch Vorlage der in der "Eigenerklärung zur Eignung" genannten Bescheinigungen zuständiger Stellen zu bestätigen. Bescheinigungen, die nicht in deutscher Sprache abgefasst sind, ist eine Übersetzung in die deutsche Sprache beizufügen." Das Formblatt "Eigenerklärung zur Eignung" ist erhältlich: ist Bestandteil der Vergabeunterlagen. Bedingung an die Ausführung: siehe Vergabeunterlagen

v) Ablauf der Bindefrist: 31.07.2018

w) Nachprüfung behaupteter Verstöße; Nachprüfungsstelle (§ 21 VOB/A): Landesamt für Straßenbau und Verkehr, Stauffenbergallee 24, 01099 Dresden, oepnv_foerderung@lasuv.sachsen.de