REGIOBUS

ALITA

ANRUF-LINIEN-TAXI (ALITA)

ALiTa im Landkreis Mittelsachsen

Sehr geehrte Fahrgäste,

Neben dem Linienbus wird das Mobilitätsangebot durch alternative Bedienformen im Landkreis Mittelsachsenergänzt. Anruf-Sammel-Taxi (AST) und Anruf-Linien-Taxi (ALT) heißen künftig ALiTa. Das bedarfsgesteuerte Linienangebot wird damit im gesamten Verkehrsverbund Mittelsachsen unter gleichem Namen und zu vergleichbaren Bedingungen etabliert. Somit ist es möglich, Ihnen in verkehrsschwachen Zeiten wie in den Abendstunden, an Wochenenden und Feiertagen ein Fahrtenangebot auf bestimmten Linien auch ohne den Einsatz großer Busse anbieten zu können.

Das heißt, Sie melden Ihren Fahrtwunsch telefonisch bis 60 Minuten vor Fahrtbeginn bei dieser Telefonnummer an:  (03731) 35 55 00
Wichtiger Hinweis: 
Fahrten, deren fahrplanmäßige Abfahrten vor 06:30 Uhr erfolgen, sind bis spätestens 20:00 Uhr am Vortag anzumelden.

Wo startet bzw. endet das ALiTa?

An den in der Fahrplantabelle gekennzeichneten ALITA- Abfahrts- bzw. Zielhaltestelle oder auf Wunsch vor der Haustür innerhalb eines Radius von ca. 500 m der Zielhaltestelle.

Wann fährt das ALiTa?

Nur dann, wenn der Fahrtwunsch bis spätestens 60 Minuten vor der Abfahrtszeit (lt. Fahrplantabelle) unter der Telefonnummer: 03731 355500 bestellt wurde.

Bitte teilen Sie uns bei der Bestellung/Anmeldung folgende Daten mit:

  • Datum des Beförderungswunsches
  • ALiTa-Linie
  • Abfahrtzeit ab Einstiegshaltestelle lt. Fahrplan
  • Ein-/Ausstiegshaltestelle
  • Anzahl der zu befördernden Personen
  • zu beförderndes Gepäck/Kinderwagen/Rollstuhl
  • bereits erworbener gültiger Fahrausweis
  • Tiere

Wir bestätigen dann Ihren Auftrag und nennen Ihnen den Fahrpreis.

Was ist bei der ALiTa-Nutzung zu beachten?

Sie erhalten bei Fahrtantritt einen Fahrschein. Oder Sie zeigen dem Fahrer Ihren gültigen Fahrausweis des VMS und zahlen ggf. nur den Mobilitätszuschlag. Fahrten, deren fahrplanmäßige Abfahrten vor 06:30 Uhr erfolgen, sind bis spätestens 20:00 Uhr am Vortrag anzumelden.

Ist das ALiTa ein Bus oder Taxi?

Das ALiTa ist ein Taxi. Für die Durchführung der ALiTa-Fahrten ist die REGIOBUS Mittelsachsen GmbH (RBM) zuständig. Die RBM schickt nach Ihrer Bestellung ein Taxi, welches auf der Frontscheibe mit einem ALiTa-Schild gekennzeichnet ist. Bitte beachten Sie: Das ALiTa fährt nur dann, wenn es bestellt wird. Ruft kein Fahrgast an, so entfallen die Fahrten.

Welcher Tarif gilt auf dem ALiTa?

Innerhalb des ALiTa ist der aktuelle Verbundtarif des Verkehrsverbundes Mittelsachsen wirksam.Nicht anerkannt werden Schülerverbundkarten am Wochenende und an den Feiertagen.

Zusätzlich zum Verbundtarif wird im ALiTa ein Mobilitätszuschlag erhoben, der fahrtbezogen gilt und nicht im Vorverkauf erhältlich ist. Im ALiTa erhalten Sie nur Einzelfahrscheine bei Zuzahlung desMobilitätszuschlag.

Fahrtwunsch
03731 35500
60 Min. vorher

Auszug aus den Tarifbestimmungen des VMS gültig ab 16. August 2016:

 

12.3 Anruflinientaxis (ALITA) im Landkreis Mittelsachsen und bei der Chemnitzer Verkehrs-AG

(1) Anruflinientaxis werden in verkehrsschwachen Zeiten angeboten und sind in den Fahrplänen besonders kenntlich gemacht. Der Fahrtwunsch ist grundsätzlich durch den Kunden rechtzeitig unter Beachtung der örtlich geltenden besonderen Festlegungen bei dem jeweiligen Verkehrsunternehmen oder beauftragtem Taxiunternehmen anzumelden. Die regionalen örtlichen Bedingungen und die Kontaktdaten sind den Linienfahrplänen sowie Aushängen der Verkehrsunternehmenzu entnehmen.

(2) Im Anruflinientaxi gilt grundsätzlich der VMS-Tarif (im Landkreis Mittelsachsen Schülerverbundkarten an Samstagen, Sonntagen und Feiertagen ausgenommen). Der Fahrscheinverkauf in den Fahrzeugen ist nur eingeschränkt möglich (i. d. R. Einzelfahrscheine).

(3) Für das Anruflinientaxi gilt:
- Mit der Anmeldung müssen die gewünschte Einstiegshaltestelle, die Abfahrtszeit,das Fahrtziel, die Personenzahl
- getrennt nach Erwachsenen und Kindern
- und die mögliche Nutzung einer Zeitkarte/Schwerbehindertenausweis bzw. eines Sondertickets genannt werden. Kinderwagen, Rollstühle, Hunde und größeres Handgepäck sind ebenfalls anzumelden.
- Für die Fahrt ist pro Person ein gesonderter Fahrschein erforderlich, der keinen Umstieg in ein anderes Linienverkehrsmittel erlaubt.
- Der Preis für eine Fahrt setzt sich pro Person aus einem Grundpreis gemäß VMS Tarif und einem Mobilitätszuschlag entsprechend der Anzahl der befahrenen Tarifzonen zusammen. Der Mobilitätszuschlag gilt jeweils fahrtbezogen und ist im jeweiligen Fahrzeug je nutzungsberechtigte Person zu entrichten (kein Vorverkauf). Für Schwerbehinderte mit Beiblatt und gültiger Wertmarke entfällt die Entrichtung des Mobilitätszuschlages. Das gilt auch bei Haustürbedienung.